2.59.26 (k1954k): 23. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 4). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

23. Personalien

Gegen die in der Anlage 1 zur Einladung mitgeteilten Ernennungsvorschläge werden keine Einwendungen erhoben 94. Dagegen wird die Beratung des Ernennungsvorschlages 95 Ministerialrat Dr. Schadt 96 auf Antrag des Bundesministers des Innern und von Staatssekretär Hartmann zurückgestellt. Sie wird für die nächste Kabinettssitzung am 21. d. Mts. in Aussicht genommen 97.

94

An Ernennungen waren vorgesehen: im BMI drei Ministerialräte; im BMJ ein MinR.; im Bundesrechnungshof ein Direktor (Dr. iur. Hans Greuner) sowie zwei Ministerialräte, im BMBR ein MinR.

95

Es war vorgesehen, im Geschäftsbereich BMF Schadt zum Oberfinanzpräsidenten zu ernennen.

96

Dr. iur. Wilhelm Schadt (1903-1966). 1930-1948 in der Finanzverwaltung tätig, 1948-1952 Niedersächsisches Ministerium der Finanzen (1950 Regierungsdirektor), 1952-1954 Bundesrat (1952 MinR.), 1955-1966 Oberfinanzpräsident und Leiter der Oberfinanzdirektion Hannover.

97

Siehe 71. Sitzung am 16. Febr. 1955 TOP 7.

Die Beratung der Punkte 6 bis 8, 10, 12, 15, 16, 18, 19 und 21 wird zurückgestellt.

Extras (Fußzeile):