2.60.26 (k1954k): 14. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 6). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

14. Personalien

Gegen den Ernennungsvorschlag in der Anlage 1 92 zur Tagesordnung ORR Dr. Thienel 93 werden Bedenken nicht geltend gemacht. Das Kabinett beschließt jedoch, den Ernennungsvorschlag Regierungsdirektor Anz 94 bis zur nächsten Kabinettssitzung zurückzustellen 95.

92

An Ernennungen waren vorgesehen: im BMF ein MinR. (Regierungsdirektor Heinrich Anz), im BML ein MinR. (Oberregierungsrat Dr. iur. Norbert Thienel).

93

Dr. iur. Norbert Thienel (1907-1977). Okt. 1934 - Mai 1945 Sachbearbeiter und Referent im Reichsnährstand (1942-1945 abgeordnet zum Reichsministerium für Ernährung und Landwirtschaft); 1945-1948 Bauarbeiter und Einkäufer, 1948 Landesernährungsamt in Düsseldorf, 1949-1952 Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten des Landes Nordrhein-Westfalen (Okt. 1950 Oberregierungsrat), 1952-1967 BML (1954 MinR., 1956 Ministerialdirigent), März 1967 StS im Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten des Landes Nordrhein-Westfalen.

94

Heinrich Anz (1910-1973). 1935 - Febr. 1944 Reichsjustizministerium, Febr. 1944 - Juni 1945 Landgericht Bielefeld; Juni 1945 - Nov. 1947 in der Landwirtschaft beschäftigt, 1947-1949 Amtsgericht Wolfenbüttel, 1949 - Aug. 1953 Landgericht Braunschweig, 1953-1957 BMF (1955 MinR.), 1957-1960 BMI, 1960-1973 BMF (1968 Ministerialdirigent).

95

Siehe 65. Sitzung am 19. Jan. 1955 TOP 7.

Gegen die Ernennungsvorschläge gemäß Anlagen 2 96 und 3 97 zur Tagesordnung werden keine Einwendungen erhoben.

96

An Ernennungen waren vorgesehen: im Geschäftsbereich BMJ vier Bundesrichter beim Bundesgerichtshof (Dr. iur. Karl Haager, Dr. iur. Hermann Hengsberger, Dr. iur. Paul Winkelmann, Alexander Wirtzfeld).

97

Vom BMI wurde erbeten die Hinausschiebung des Eintritts in den Ruhestand bis zum 30. Juni 1955 für den Präsidenten der Bundesanstalt für zivilen Luftschutz Erich Hampe. - Das Manuskript 1954 (Protokolle und Anmerkungen) wurde im Dezember 1990 abgeschlossen und im Juli 1991 in Satz gegeben.

Extras (Fußzeile):