2.7.7 (k1954k): 6. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

6. Personalien

Das Kabinett erhebt gegen die in den Anlagen 1-6 zur Tagesordnung enthaltenen Vorschläge keine Einwendungen und faßt die erbetenen Beschlüsse 17.

17

An Ernennungen waren vorgesehen: im AA ein Vortragender Legationsrat; im Geschäftsbereich BMF der Vizepräsident der Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung (Dr. iur. Otto Quenzer) sowie im BMF ein MinR.; im BMWi ein MinR.; im Geschäftsbereich BML ein Direktor und Professor bei der Bundesanstalt für Tabakforschung; im Geschäftsbereich BMP der Präsident der Landespostdirektion Berlin (Dr. iur. Georg Hoffmann), der Präsident der Oberpostdirektion Frankfurt am Main (Dr. iur. Ludwig Kämmerer) sowie im BMP ein Oberpostrat als Ministerialbürodirektor; im BMV ein MinR.; im Geschäftsbereich BMA drei Bundesrichter beim Bundesarbeitsgericht (Dr. iur. Hugo Berger, Dr. iur. Wilhelm König, Dr. iur. Theodor Simons). Ferner wurde beantragt: vom AA die Einweisung des Gesandten Dr. iur. Lutz Gieselhammer in die Planstelle der Besoldungsgruppe B 7a, vom Bundeskanzleramt (Amt Blank) die Anstellung von Generalleutnant a. D. Dipl. Ing. Wolfgang Vorwald als Angestellter nach der ADO für übertarifliche Angestellte im öffentlichen Dienst, vom BMF die Hinausschiebung des Eintritts in den Ruhestand bis zum 28. Febr. 1955 für den MinR. Dr. iur. Friedrich Kuschnitzky.

Außerhalb der Tagesordnung

[Es folgen TOP B und C dieser Sitzung.]

Extras (Fußzeile):