3.1.8 (k1954k): Die Protokollführer

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Die Protokollführer

Grau, Wilhelm Dr. iur. (1901-1975). Ab 1928 Württembergische Staatsverwaltung, 1934-1938 Württembergisches Innenministerium, 1938-1945 Reichsministerium des Innern (1939 Oberregierungsrat, 1941 MinR.); 1947-1949 Innenministerium Württemberg-Hohenzollern, 1949-1955 Bundeskanzleramt (Ministerialdirigent), 1955-1959 Bundesministerium für Atomfragen, 1959-1966 BMV (MinDir.).

Gumbel, Karl (1909-1984). 1935-1945 Syndikus der Lingner-Werke Vertriebs GmbH in Dresden und Wehrdienst; 1946 Oberregierungspräsidium Pfalz in Neustadt (Regierungsrat), 1947-1949 Innenministerium Rheinland-Pfalz (1948 Oberregierungsrat), 1949-1955 Bundeskanzleramt (1950 MinR.), 1955-1966 Bundesministerium für Verteidigung (MinDir., 1964-1966 StS), 1967-1969 StS BMI.

Haenlein, Franz (geb. 1903). Bis 1945 im Justizdienst, 1947 Justitiar der „Kirchlichen Hilfsstelle" für Ostflüchtlinge in München, 1947-1948 Exekutivrat des VWG, 1948-1949 Staatskanzlei des Landes Rheinland-Pfalz, Oktober 1949 bis November 1952 Bevollmächtigter des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund (MinR.), ab Dezember 1952 bis 1960 Bundeskanzleramt (1954 Ministerialdirigent), anschließend bis 1968 BMA (MinDir.).

Pühl, Karl-Heinz Dr. rer. pol. (geb. 1912). 1947-1950 Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein, 1950 bis etwa 1957 Bundeskanzleramt (1953 MinR. und Referent für Sozialpolitik), bis 1962 Prüfungsleiter einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, danach bis zum Ruhestand 1973 Finanzchef und später Generalbevollmächtigter einer Maschinenfabrik.

Spieler, Hermann Dr. iur. (1894-1979). 1930-1933 Hilfsrichter am Oberlandesgericht Naumburg/Saale, 1933-1938 Oberlandesgerichtsrat in Breslau, 1939 Vizepräsident des Oberlandesgerichts Naumburg/Saale, 1940 Vizepräsident des Oberlandesgerichts Breslau; 1946-1947 Evangelisches Hilfswerk in Bielefeld und in Bethel; 1947-1951 Hilfsrichter bzw. Oberlandesgerichtsrat (1951) in Hamm, 1952-1954 Bundeskanzleramt (1952 MinR.), 1954-1962 Richter am BGH.

Extras (Fußzeile):