2.11 (k1957k): 174. Kabinettssitzung am 7. März 1957

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 10. 1957Das 3. Kabinett Adenauer bei Bundespräsident Theodor HeussTelegramm des FDP-Bundesvorsitzenden Reinhold Maier an  AdenauerEs ist schon wieder fünf Minuten vor Zwölf!CDU-Wahlplakat 1957

Extras:

 

Text

174. Kabinettssitzung
am Donnerstag, den 7. März 1957

Teilnehmer: Blücher, Schröder, von Merkatz, Schäffer (ab 10.10 Uhr), Erhard (ab 10.30 Uhr), Storch (bis 10.55 Uhr), Seebohm, Preusker (bis 12.20 Uhr), Wuermeling; Globke, Hallstein, Westrick, Gladenbeck, Rust, Wandersleb (ab 11.45 Uhr), Nahm, Thedieck; Bott (Bundespräsidialamt), Krueger (BPA), Andres (BMA; zu Punkt 2 der TO). Protokoll: Praß.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 12.50 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung und Ergänzung von Vorschriften der Kindergeldgesetze

Vorlage des BMA vom 27. Febr. 1957 (III b/1004/57).

3.

Entwurf eines Gesetzes über die Errichtung eines Bundesaufsichtsamtes für das Kreditwesen

Vorlage des BMWi vom 27. Febr. 1957 (VI A 3 - 2151/57).

4.

Unterstützung des deutschen Zeitungsverlagswesens

Vorlage des BMF vom 28. Febr. 1957 (IV B/1 - S 2135 - 49/57).

Außerhalb der T.O.:

Entwurf einer Verordnung über die Steuerbegünstigung von Kapitalansammlungsverträgen

Vorlage des BMF vom 3. März 1957 (IV B 1 - F 2120a - 39/57).

Der Vizekanzler eröffnet die Sitzung.

Extras (Fußzeile):