2.16 (k1957k): 178. Kabinettssitzung am 4. April 1957

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 10. 1957Das 3. Kabinett Adenauer bei Bundespräsident Theodor HeussTelegramm des FDP-Bundesvorsitzenden Reinhold Maier an  AdenauerEs ist schon wieder fünf Minuten vor Zwölf!CDU-Wahlplakat 1957

Extras:

 

Text

178. Kabinettssitzung
am Donnerstag, den 4. April 1957

Teilnehmer: Adenauer, Blücher, von Brentano, Schröder (ab 10.15 Uhr), von Merkatz, Schäffer, Erhard, Storch (von 10.30 bis 12.45 Uhr), Strauß (ab 12.00 Uhr), Seebohm (ab 10.15 Uhr), Lemmer (ab 10.20 Uhr), Preusker, Oberländer (ab 10.50 Uhr), Wuermeling; Globke, Hallstein (bis 12.40 Uhr), Westrick, Sonnemann, Rust, Steinmetz (von 10.20 bis 11.50 Uhr), Nahm (bis 10.50 Uhr), Thedieck; Klaiber (Bundespräsidialamt), von Eckardt (BPA), Krueger (BPA), Glaesser (BPA), Selbach (Bundeskanzleramt). Protokoll: Praß.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 12.50 Uhr

Ort: Bundeshaus, Zimmer 01 P

Tagesordnung:

1.

Politische Lage.

2.

Personalien

Gemäß Anlagen.

3.

Entwurf eines Gesetzes über das Europäische Währungsabkommen

Gemeinsame Vorlage des BMZ und des AA vom 14. März 1957 (401 - 305 - 10 - 776/57).

4.

Entwurf eines Deutschen Richtergesetzes

Gemeinsame Vorlage der BMJ, BMI, BMF und BMA vom 6. März 1957 (3119/1 - 4319/57 usw.).

5.

Ergänzung zum Entwurf des Bundeshaushalts für das Rechnungsjahr 1957

Vorlage des BMF vom 21. März 1957 (II A - A 0400 - 153/57).

6.

Heranziehung aufgespriteter Weine zum Monopolausgleich

Vorlage des BMF vom 13. Febr. 1957 (III C/2 - V 7166 - 41/57).

Extras (Fußzeile):