2.10 (k1958k): 17. Kabinettssitzung am 12. März 1958

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

17. Kabinettssitzung
am Mittwoch, den 12. März 1958

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, von Brentano (ab 12.15 Uhr), Schröder, Schäffer (ab 10.10 Uhr), Etzel, Lübke, Blank, Seebohm, Stücklen, Lücke, Oberländer, Lemmer, von Merkatz, Wuermeling, Balke, Lindrath; Globke, van Scherpenberg (bis 12.15 Uhr), Hartmann, Rust; Blessing (Deutsche Bundesbank), von Eckardt (BPA), Bott (Bundespräsidialamt), Selbach (Bundeskanzleramt). Protokoll: Bachmann.

Beginn: 9.30 Uhr

Ende: 13.15 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Politische Lage.

3.

a) Entwurf eines Gesetzes über die Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln und über die Gewinn- und Verlustrechnung

Vorlage des BMJ vom 24. Febr. 1958 (3505 - 8 - 30 597/58).

b) Entwurf eines Gesetzes über Steuererleichterungen bei Erhöhung des Nennkapitals aus Gesellschaftsmitteln

Vorlage des BMF vom 24. Jan. 1958 (IV B 1 - S 2000 - 12/58).

4.

Gesetzentwurf zu dem deutsch-belgischen Ausgleichsvertrag vom 24. Sept. 1956

Vorlage des AA vom 6. März 1958 (302 - 82.30/94.02/79/58).

Extras (Fußzeile):