2.14 (k1958k): 21. Kabinettssitzung am 17. April 1958

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

21. Kabinettssitzung
am Donnerstag, den 17. April 1958

Teilnehmer: Schäffer (Vorsitz), Etzel, Lübke, Blank, Stücklen, Lücke, Lemmer, Wuermeling, Balke (bis 11.15 Uhr), Lindrath; Globke, von Lex, Westrick, Rust, Seiermann, Nahm, Busch; Dittmann (AA), Bott (Bundespräsidialamt), Krueger. Protokoll: Abicht.

Beginn: 10.30 Uhr

Ende: 11.53 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlage.

2.

Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Wirtschaftsplans des ERP-Sondervermögens für das Rechnungsjahr 1958 (ERP-Wirtschaftsplangesetz 1958)

Vorlage des BMBes vom 25. März 1958 (II C 1a 7014 - 28).

3.

Deutsch-jugoslawischer Vertrag über wirtschaftliche Zusammenarbeit vom 10. März 1956

Vorlage des AA vom 24. März 1958 (412 - 85.00 - 94.13 - 676/58).

4.

Verkaufsauflagen für Großaktionäre der deutschen Montan-Industrie

Gemeinsame Vorlage des AA (213 - 81.05/6/58) und des BMWi (III D 2 - 70 126/58) vom 14. März 1958.

5.

Entwurf eines Gesetzes zu dem Abkommen vom 26. Juni 1954 zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien über die vorläufige Regelung der Donauschiffahrt und zu dem Abkommen vom 17. Juli 1956 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien über die Zollbehandlung der Donauschiffe

Gemeinsame Vorlage des AA (404 - 85 SB 94.13(4)), des BMF (III B/8 - Z 2131 (Donau) - 43/58) und des BMV (B 615/2068 VmB/58) vom 20. März 1958.

Extras (Fußzeile):