2.25 (k1958k): 31. Kabinettssitzung am 23. Juli 1958

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

31. Kabinettssitzung
am Mittwoch, den 23. Juli 1958

Teilnehmer: Adenauer (bis 11.10 Uhr und ab 11.40 Uhr), von Brentano (von 10.00 Uhr bis 11.25 Uhr und von 11.40 Uhr bis 12.30 Uhr), Schäffer (Vorsitz von 11.10 Uhr bis 11.40 Uhr), Etzel, Lübke, Blank, Stücklen, Lücke, Oberländer, von Merkatz, Wuermeling; Globke, Anders, Hartmann, Westrick, Rust, Seiermann, Thedieck, Busch; Bleek (Bundespräsidialamt), von Eckardt (BPA; bis 12.30 Uhr), Krueger (BPA), Haenlein (Bundeskanzleramt); Selbach (Bundeskanzleramt), Bachmann (Bundeskanzleramt). Protokoll: Praß.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 13.00 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Politische Lage.

3.

Benutzung von Schülerzeitkarten an Sonntagen

Vorlage des BMV vom 25. Juni 1958 (E 3 Tgv. 53 - 2055 Bb 58).

4.

Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung der gesetzlichen Unfallversicherung (Unfallversicherungs-Neuregelungsgesetz - UVNG)

Vorlage des BMA vom 16. Juli 1958 (GS I/3 - 6401 - 1309/58).

Extras (Fußzeile):