2.32 (k1958k): 38. Kabinettssitzung am 15. Oktober 1958

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

38. Kabinettssitzung
am Mittwoch, den 15. Oktober 1958

Teilnehmer: Adenauer, von Brentano, Schröder, Schäffer, Etzel, Blank, Strauß, Stücklen, Lücke, Oberländer, Lemmer, von Merkatz, Wuermeling, Balke, Lindrath; Globke, Hartmann (von 12.20 Uhr bis 13.33 Uhr), Westrick, Sonnemann, Claussen, Seiermann; Bleek (Bundespräsidialamt), von Eckardt (BPA), Glaesser (BPA), Selbach (Bundeskanzleramt), Bachmann (Bundeskanzleramt). Protokoll: Abicht.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 13.35 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung von Vorschriften der Kindergeldgesetze

Vorlagen des BMA vom 17. Sept. 1958 (III b 3/2689/58) und vom 26. Sept. 1958 (III b 3/2792/58).

3.

Bürgschaftsantrag der Erdölwerke Frisia AG (Duttweiler)

Vorlage des BMWi vom 27. Sept. 1958 (VI B 6 - 55 265/58).

4.

Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Arbeitszeit der Bundesbeamten

Vorlage des BMI vom 27. Sept. 1958 (II A 2 - 22 127 - 2539/58).

5.

Entwurf eines Gesetzes über die friedliche Verwendung der Kernenergie und den Schutz gegen ihre Gefahren (Atomgesetz)

Vorlagen des BMAt vom 28. Juli 1958 (I A 2 - K 0100 A - 26/58) und vom 22. Aug. 1958 (I A 2 - K 0100 A - 34/58).

6.

a) Anpassung der Renten in den gesetzlichen Rentenversicherungen

Vorlage des BMA vom 30. Sept. 1958 (GS II/3 - 6271 - 1792/58).

b) Entwurf eines Ersten Gesetzes über die Anpassung der Renten aus den gesetzlichen Rentenversicherungen aus Anlaß der Veränderung der allgemeinen Bemessungsgrundlage für das Jahr 1958 (1. Rentenanpassungsgesetz)

Vorlage des BMA vom 9. Okt. 1958 (GS - 6213 - 1866/58).

7.

Große Anfrage der SPD - Drucksache Nr. 434 - Reform des Bundesversorgungsgesetzes

Vorlage des BMA vom 9. Okt. 1958 (V a 2 - 5110 - 5542/58).

Nach einer internen Besprechung der Kabinettsmitglieder wird um 12.13 Uhr in die Tagesordnung eingetreten 1.

1

Nach einer Aufzeichnung für von Merkatz vom 14. Okt. 1958 stand ein Antrag Berlins zur Frage der Stellung der Berliner Bundesratsmitglieder auf der Tagesordnung (B 144/1712). Gemäß Mitschrift von Merkatz' wurde in dieser internen Besprechung vor allem die Haltung der Parteien zur Deutschland- und Verteidigungspolitik der Bundesregierung und die Frage einer Zusammenarbeit mit der Opposition erörtert (Nachlass von Merkatz ACDP I-148-041/2).

Extras (Fußzeile):