2.33 (k1958k): 39. Kabinettssitzung am 22. Oktober 1958

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

39. Kabinettssitzung
am Mittwoch, den 22. Oktober 1958

Teilnehmer: Adenauer, Schröder, Etzel, Lübke, Blank, Strauß (ab 11.05 Uhr), Seebohm, Stücklen, Lücke, Oberländer, Lemmer, von Merkatz, Wuermeling, Balke, Lindrath; Globke, Hartmann, Westrick; Vockel (Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland in Berlin; ab 11.40 Uhr), Dittmann (AA), Krueger (BPA), Einsiedler (Bundespräsidialamt), Selbach (Bundeskanzleramt), Bachmann (Bundeskanzleramt). Protokoll: Hornschu.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 13.30 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Arbeitszeit der Bundesbeamten

Vorlagen des BMI vom 27. Sept. 1958 (II A 2 - 22 127 - 2539/58) und vom 13. Okt. 1958 (II A 2 - 22 127 - 2539III/58 1).

3.

Entwurf eines Gesetzes über die Abwicklung des Reichsnährstandes und seiner Zusammenschlüsse (Reichsnährstandsabwicklungsgesetz)

Vorlage des BML vom 9. Okt. 1958 (I A 5 - 1750.8 - Kab.Nr. 490/58).

4.

Antrag auf Aussetzung der Zollsenkung für Braumalz nach Artikel 226 EWG-Vertrag

Vorlagen des BML vom 21. Aug. 1958 (VII A 1 - 7235.1 - Kab. Nr. 440/58) und vom 15. Okt. 1958 (VII A 1 - 7235.1 - Kab. Nr. 440/48II).

1

Korrigiert aus „57".

Extras (Fußzeile):