2.44 (k1958k): 48. Kabinettssitzung am 19. Dezember 1958

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

48. Kabinettssitzung
am Freitag, den 19. Dezember 1958

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, von Brentano, Schröder, Schäffer (bis 19.40 Uhr), Etzel, Lübke, Strauß, Stücklen, Lücke, Oberländer, von Merkatz, Wuermeling, Balke (ab 17.00 Uhr), Lindrath (ab 19.50 Uhr); Globke, van Scherpenberg, Hartmann (bis 19.40 Uhr), Müller-Armack (bis 20.15 Uhr), Claussen, Seiermann, Thedieck; Bleek (Bundespräsidialamt), von Eckardt (BPA), Krueger (BPA), Vockel (Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland in Berlin; ab 18.30 Uhr), Krone (MdB), Preiss (MdB), Selbach (Bundeskanzleramt), Bachmann (Bundeskanzleramt). Protokoll: Hornschu.

Beginn: 16.30 Uhr

Ende: 21.30 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Vorentwurf eines Parteiengesetzes

Vorlage des BMI vom 13. Nov. 1958 (I B 1 - 11 300 B - 185/58).

3.

Auswahl einer maßgebenden Arbeitnehmerorganisation für die Besetzung eines saarländischen Arbeitnehmersitzes im Beratenden Ausschuß bei der Hohen Behörde der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl

Vorlage des BMWi vom 10. Nov. 1958 (III D 3 - 72 070/58).

4.

Entschädigung für Verlust an Ersparnissen im Saarland (Ersparnissicherung)

Vorlage des BMWi vom 8. Dez. 1958 (VI A 6 - 645/13/4 - 10 541/58).

5.

Schwierigkeiten im Kohlenbergbau

Vorlage des BMWi vom 6. Dez. 1958 (III 1 - 31 063/58).

6.

Kapitalerhöhung bei der Preußischen Bergwerks- und Hütten-Aktiengesellschaft (PREUSSAG) über den freien Kapitalmarkt

Vorlage des BMBes vom 4. Dez. 1958 (II B - F 8118 - 123/58).

Extras (Fußzeile):