2.26.1 (k1959k): 1. Besetzung von zwei deutschen Auslandsvertretungen

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 3). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 12. 1959»Westliche Gipfelkonferenz« in ParisKarikaturenband »Wer hätte das von uns gedacht«Schreiben Eisenhowers an Heuss vom 28. August 1959Portrait Ludger Westrick

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

1. Besetzung von zwei deutschen Auslandsvertretungen

Das Kabinett stimmt den beiden Vorschlägen zu 1.

1

Vorgeschlagen war die Besetzung der Botschaft in La Paz (Bolivien) mit Generalkonsul Kajus Köster und des Generalkonsulats in Rotterdam mit Konsul Erster Klasse Dr. Heinrich Liebrecht (Schreiben in B 136/1838).

Auf Vortrag von Staatssekretär Dr. van Scherpenberg ist das Kabinett weiterhin mit der Besetzung des Botschafterpostens in Lima durch Generalkonsul Dr. Zimmermann 2 einverstanden 3.

2

Dr. Walter Zimmermann (1896-1973). 1928-1945 auswärtiger Dienst mit Stationen in Paris (1930-1933), Marseille (1933-1936), Sao Paulo (1936-1939) und Curitiba (Brasilien) (1939-1942), 1946-1948 Syndikus des Studienwerkes der Universität Kiel und Mitarbeiter an mehreren Tageszeitungen, 1949-1950 Institut für Handelsforschung an der Universität Köln, dort Leiter der Außenhandelsabteilung, 1950-1961 Bundeskanzleramt bzw. (ab 1951) erneut AA, dort 1950-1953 stellvertretender Leiter der Ausbildung der Anwärter des Auswärtigen Dienstes in Speyer, 1952-1953 zusätzlich Leiter des Referates I Pers B (Bewerbungen und Personalien der Angehörigen des wirtschaftlichen Dienstes), 1953-1958 Generalkonsulat Zürich, dort 1955-1958 Generalkonsul, 1958-1961 Botschafter in Peru.

3

Siehe 71. Sitzung am 24. Juni 1959 TOP F.

Extras (Fußzeile):