2.12.8 (k1960k): E. Reise Heidelberger Professoren

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 13. 1960Flugblatt des BeamtenbundesAm 16. August 1960 werden in Berlin neue Warenlisten und Vereinbarungen für den innerdeutschen Handel unterzeichnet Broschüre zur LebensmittelbevorratungSchreiben Adenauers betr. Salzgitter-Konzern

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[E. Reise Heidelberger Professoren]

Außerhalb der Tagesordnung beanstandet der Bundesminister für Wohnungsbau eine Reise Heidelberger Professoren nach der Sowjetzone 15. Demgegenüber vertreten die Bundesminister für Angelegenheiten des Bundesrates und der Länder und für gesamtdeutsche Fragen sowie Staatssekretär Thedieck den Standpunkt, daß die geistigen und kulturellen Bande zwischen West- und Mitteldeutschland nach Möglichkeit aufrechterhalten werden sollen. Die Heidelberger Professoren seien allerdings in eine taktisch ungünstige Lage geraten 16.

15

Die Universität Heidelberg hatte eine Einladung des Rektors der Leipziger Karl-Marx-Universität Georg Mayer zu einem Informationsbesuch angenommen, bei dem die Professoren einige Tage lang Vorlesungen zu verschiedenen Sachgebieten halten sollten (vgl. „Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom 16. März 1960, S. 1).

16

Die Heidelberger Delegation unter Leitung des Rektors Prof. Wilhelm Hahn traf am 28. März 1960 in Leipzig ein (vgl. „Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom 29. März 1960, S. 1).

Extras (Fußzeile):