2.16 (k1960k): 103. Kabinettssitzung am 5. April 1960

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 13. 1960Flugblatt des BeamtenbundesAm 16. August 1960 werden in Berlin neue Warenlisten und Vereinbarungen für den innerdeutschen Handel unterzeichnet Broschüre zur LebensmittelbevorratungSchreiben Adenauers betr. Salzgitter-Konzern

Extras:

 

Text

103. Kabinettssitzung
am Dienstag, dem 5. April 1960

Teilnehmer: Adenauer, Erhard, von Brentano (bis 12.15 Uhr), Schröder, Schäffer, Etzel, Schwarz, Blank, Strauß, Seebohm, Stücklen, Lücke, Oberländer, Lemmer, von Merkatz (bis 12.30 Uhr), Balke; Globke, Westrick, Müller-Armack (bis 12.30 Uhr), Hettlage (ab 11.15 Uhr), Busch; Vockel (Bevollmächtigter der Bundesrepublik Deutschland in Berlin), Bleek (Bundespräsidialamt), von Eckardt (BPA), Krueger (BPA), Bach (Bundeskanzleramt). Protokoll: Praß.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 12.50 Uhr

Ort: Haus des Bundeskanzlers

Tagesordnung:

1.

Politische Lage.

2.

Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage der Fraktion der SPD betr. deutsch-spanische Beziehungen - Drucksache 1663

Vorlage des AA vom 4. April 1960 (301 - 81.02-6 - 94.26 - 429/60 ).

3.

Deutsch-niederländischer Ausgleichsvertrag

Vorlage des AA vom 30. März 1960 (204 Del. - 82.30 - 94.17 - 2263/60).

4.

Aussprache über die Verkürzung der Fristen des EWG-Vertrages.

Der Bundeskanzler eröffnet die Sitzung und beglückwünscht den Bundesminister für Wirtschaft zu seiner Genesung 1.

1

Vgl. dazu 93. Sitzung am 27. Jan. 1960 TOP A.

Extras (Fußzeile):