2.27.4 (k1960k): D. Entsendung von militärischen Instrukteuren in die neu entstandenen Staaten Afrikas

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 13. 1960Flugblatt des BeamtenbundesAm 16. August 1960 werden in Berlin neue Warenlisten und Vereinbarungen für den innerdeutschen Handel unterzeichnet Broschüre zur LebensmittelbevorratungSchreiben Adenauers betr. Salzgitter-Konzern

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D.] Entsendung von militärischen Instrukteuren in die neu entstandenen Staaten Afrikas

Der Bundeskanzler unterrichtet das Kabinett, daß ihm von beachtenswerter deutscher Seite geraten worden sei zu versuchen, militärische Instrukteure zur Ausbildung für die Heere der jungen afrikanischen Staaten zur Verfügung zu stellen 8. Keiner dieser Staaten habe sich jedoch, was betont werden müsse, mit einem derartigen Ersuchen an die Bundesregierung gewandt.

8

Nicht ermittelt.

Nach Erörterung, an der sich neben dem Bundeskanzler die Staatssekretäre Dr. van Scherpenberg und Hopf beteiligen, geht die einhellige Auffassung des Kabinetts dahin, ein solches Vorhaben sowohl aus politischen als auch aus zwingenden personellen Gründen - die Bundeswehr hätte für eine solche Aufgabe keine Kräfte zur Verfügung - abzulehnen 9.

9

Zur 1962/1963 einsetzenden „militärischen Entwicklungshilfe" von Mannschaften und Offizieren der Bundeswehr als Berater, Ausbilder und Lehrer in mehreren afrikanischen Staaten, so 1963 in Nigeria, Somalia, Guinea und Libyen, vgl. Unterlagen in BW 1/317984 und 374240.

Extras (Fußzeile):