2.15.7 (k1965k): 7. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 18. 1965Staatsbesuch Ulbrichts in Ägypten im Februar 1965Gespräche Erhards mit de Gaulle in Bonn im Juni 1965Karte Verkehrsvebindungen im Zonenrandgebiet Erhard im Bundestagswahlkampf 1965

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

7. Personalien

Das Kabinett nimmt von den Personalvorschlägen, wie sie aus dem Vermerk des Bundeskanzleramtes vom 6. April 1965 hervorgehen, zustimmend Kenntnis 30.

30

Ernannt werden sollten je ein Ministerialrat im BMF, BMWi, BML und im BMP sowie Kurt Gerber und Heinz Hükelheim jeweils zum Generalmajor, Ulrich Boës, Theodor Meinicke und Dipl.-Ing. Harald Wnuck jeweils zum Brigadegeneral und acht Oberste, des Weiteren Dr. Dirk Neumann, Dr. Wilhelm Rengier und Berthold Siara zu Bundesrichtern beim Bundesarbeitsgericht und Dr. Helmut Friederichs und Maria Elisabeth Geyser zu Bundesrichtern beim Bundessozialgericht. Außerdem war die Höhergruppierung eines Bediensteten im BMVtg nach der ADO für übertarifliche Angestellte im öffentlichen Dienst für die Zeit vom 1. Jan. 1965 bis 31. Juli 1966 vorgesehen (Vermerk in der Entwurfserie B 136/36316).

Extras (Fußzeile):