2.23.12 (k1965k): H. Demonstration gegen die amerikanische Militärmission in Potsdam

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 18. 1965Staatsbesuch Ulbrichts in Ägypten im Februar 1965Gespräche Erhards mit de Gaulle in Bonn im Juni 1965Karte Verkehrsvebindungen im Zonenrandgebiet Erhard im Bundestagswahlkampf 1965

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[H.] Demonstration gegen die amerikanische Militärmission in Potsdam

Bundesminister Lemmer weist auf diesen Vorfall hin. Er betont, daß es sich hier um eine von kommunistischer Seite gelenkte Demonstration gehandelt habe, an der die Bevölkerung der Zone nicht beteiligt war.

Nach kurzer Aussprache kommt das Kabinett überein, daß in der heutigen Pressekonferenz zum Ausdruck gebracht werden soll, die Bundesregierung habe mit Befremden von einer organisierten Demonstration kommunistischer Funktionäre und von Volkspolizisten in Zivil gegen die amerikanische Militärmission in Potsdam Kenntnis genommen 23.

23

Am Abend des 1. Juni 1965 waren etwa 300 Demonstranten im Rahmen einer Protestaktion gegen die Vietnam-Politik der USA auf das Gelände der Militärmission vorgedrungen und hatten dort Sachschäden verursacht. Vgl. die „Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom 3. Juni 1965, S. 3, sowie Drogmann, Chronik 1965, S. 197. - Vgl. den Text der Bundespressekonferenz vom 2. Juni 1965 in B 145 I F/89 (Fiche 192).

Extras (Fußzeile):