2.35.7 (k1965k): C. Genfer Abrüstungskonferenz

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 18. 1965Staatsbesuch Ulbrichts in Ägypten im Februar 1965Gespräche Erhards mit de Gaulle in Bonn im Juni 1965Karte Verkehrsvebindungen im Zonenrandgebiet Erhard im Bundestagswahlkampf 1965

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Genfer Abrüstungskonferenz

Auf Frage des Bundeskanzlers berichtet Bundesminister Dr. Schröder über den italienischen Abkommensvorschlag 19. Nach eingehender Erörterung unter Beteiligung des Bundeskanzlers, der Bundesminister Dr. Mende, Dr. Schröder, Blank und Dr. Westrick besteht Einvernehmen, daß Mitglieder der Bundesregierung, die auf den Vorschlag angesprochen werden, darauf hinweisen sollen, er werde zur Zeit noch geprüft; es handele sich um einen interessanten Vorschlag, falls er zugleich dem deutschen Wunsch nach nuklearem Schutz und nuklearer Mitverantwortung entspreche 20.

19

Siehe 178. Sitzung am 1. Sept. 1965 TOP A. - Die italienische Delegation hatte auf der 18-Mächte-Abrüstungskonferenz am 14. Sept. 1965 ein Statement vorgetragen, das einen Vorschlag des italienischen Außenministers Fanfani vom 29. Juli 1965 wieder aufnahm. Danach sollten Staaten, die gegenwärtig Nuklearwaffen zwar nicht besäßen, aber durchaus herstellen könnten, für eine bestimmte Zeit darauf verzichten, über derartige Waffen zu verfügen, und sich mit den Sicherheitsvorkehrungen der Internationalen Atomenergie Organisation (IAEO) oder vergleichbaren internationalen Standards einverstanden erklären. Die sogenannten paranuklearen Mächte sollten auf diese Weise ein eigenes Gewicht gegenüber den Nuklearmächten erhalten. Vgl. den Wortlaut des italienischen Vorschlags und des Statements in Documents on Disarmament 1965, S. 411-418, sowie die Fernschreiben an das AA von Botschafter Schnippenkötter vom 31. Juli 1965 und von Botschafter Herwarth von Bittenfeld vom 3. Sept. 1965 in AAPD 1965, S. 1305-1307 und 1406-1408, vgl. auch die Militärpolitische Tagesmeldung vom 14. Sept. 1965 in BW 2/2808g.

20

Fortgang 180. Sitzung am 22. Sept. 1965 TOP D (Außenpolitische Lage).

Extras (Fußzeile):