2.39.1 (k1965k): 1. Personalien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 18. 1965Staatsbesuch Ulbrichts in Ägypten im Februar 1965Gespräche Erhards mit de Gaulle in Bonn im Juni 1965Karte Verkehrsvebindungen im Zonenrandgebiet Erhard im Bundestagswahlkampf 1965

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

1. Personalien

Das Kabinett nimmt von den Personalvorschlägen der Anlagen 1 und 2 zu Punkt 1 der Tagesordnung zustimmend Kenntnis 1.

1

Ernannt werden sollten gemäß Anlage 1 im AA ein Botschafter, im BMI ein Leitender Regierungsdirektor, im BMF zwei Ministerialräte und Mitglieder des Bundesrechnungshofes, auf Vorschlag des BMWi ein Direktor und Professor bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt, auf Vorschlag des BML drei Leitende Direktoren und Professoren bei der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft, im BMA ein Ministerialrat, des Weiteren auf Vorschlag des BMVtg Wolfgang Haack, Heinrich Kühnle und Dipl.-Ing. Erich Topp jeweils zum Flottillenadmiral, Heinrich Karst und Wolfgang Klennert jeweils zum Brigadegeneral, Dr. Albert Klotz zum Generalarzt und sieben Ministerialräte, ein Oberstarzt und drei Oberste, außerdem im BMV drei, im BMwF und im BMP jeweils zwei Ministerialräte und im BMGes eine Ministerialrätin und ein Ministerialrat sowie im BMP Dipl.-Ing. Werner Wichmann zum Ministerialdirektor. Anlage 2 enthielt die Vorschläge des Bundeskanzleramtes, den Eintritt in den Ruhestand eines Leitenden Regierungsdirektors beim Bundesnachrichtendienst um ein weiteres Jahr bis zum 31. Jan. 1967 hinauszuschieben, des BMJ, dem Senatspräsidenten Roderich Glanzmann das Amt des Vizepräsidenten beim Bundesgerichtshof zu übertragen, sowie des BMVtg, einen Angestellten nach der ADO für übertarifliche Angestellte im öffentlichen Dienst einzustufen.

Extras (Fußzeile):