2.41.7 (k1965k): C. Passierscheingespräche

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 18. 1965Staatsbesuch Ulbrichts in Ägypten im Februar 1965Gespräche Erhards mit de Gaulle in Bonn im Juni 1965Karte Verkehrsvebindungen im Zonenrandgebiet Erhard im Bundestagswahlkampf 1965

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] Passierscheingespräche

Staatssekretär Dr. Krautwig unterrichtet das Kabinett über den Stand der Passierscheingespräche 19. Auf die Frage von Bundesminister Stücklen nach dem Zustandekommen des in der Presse erwähnten Kinderaustausches bemerkt Staatssekretär Dr. Krautwig, dieser beruhe auf einer Aktion der Kirchen 20.

19

Siehe 177. Sitzung am 25. Aug. 1965 TOP 4 g. - Die Verhandlungen über mögliche Änderungen im Protokollentwurf hatten sich ohne erkennbare Fortschritte bis zum 12. Nov. 1965 hingezogen, erst dann war von Kohl die Öffnung der Härtestelle für dringende Familienangelegenheiten bis zum 31. März 1966 angeboten worden. Vgl. dazu die Niederschrift vom 16. Nov. 1965 über das Gespräch der beiden Delegationen am gleichen Tag in B 137/16415.

20

Nach der Rückführung eines sechsjährigen Jungen zu seiner Mutter nach Ost-Berlin am 15. Nov. hatte der Berliner Senator für Jugend und Sport Kurt Neubauer über eine mögliche Bereitschaft der DDR-Behörden informiert, noch vor Weihnachten eine größere Gruppe von Kindern mit ihren Eltern in der Bundesrepublik zusammenzuführen. Vgl. die Artikel in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und in der „Welt" vom 16. Nov. 1965, jeweils S. 1. - Fortgang 5. Sitzung am 24. Nov. 1965 TOP D.

Extras (Fußzeile):