2.32 (k1966k): 39. Kabinettssitzung am 4. August 1966

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 19. 1966Mende besichtigt die Berliner MauerMünchen wird Austragungsort für die Olympischen Spiele 1972Die Autobahnbrücke über die Saale wird für den Verkehr freigegebenCDU/CSU und SPD nehmen Koalitionsverhandlungen auf

Extras:

 

Text

39. Kabinettssitzung
am Donnerstag, dem 4. August 1966

Teilnehmer: Erhard, Jaeger, Dahlgrün, Schmücker, von Hassel, Heck, Dollinger, Krone, Westrick; Carstens, Ernst, Hüttebräuker, Kattenstroth, Seiermann, Bornemann, Schornstein, Nahm, Krautwig, Cartellieri, Vialon, Bargatzky; Einsiedler (Bundespräsidialamt), Krueger (BPA), Hohmann (Bundeskanzleramt; zeitweise), Osterheld (Bundeskanzleramt; zeitweise), Niebel 1 (BPA; zeitweise), Seibt (Bundeskanzleramt; zeitweise), Neusel (Bundeskanzleramt; zeitweise). Protokoll: von Bechtolsheim.

1

Von den Bearbeitern korrigiert aus „Niebler".

Beginn: 14.00 Uhr

Ende: 16.45 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlagen.

2.

Besetzung von vier deutschen Auslandsvertretungen

Schreiben des Chefs des Bundeskanzleramtes vom 29. Juli 1966 (AB - 14004 - 795/66 II geh.).

3.

Fortführung der Vorschläge aus der deutschen „Friedensnote" vom 25.3.1966

Vortrag des AA.

4.

Entwurf eines Gesetzes zur Erleichterung des innerdeutschen Vertriebs von Druckerzeugnissen

Vorlage des BMJ vom 20. Juli 1966 (9166 - 37/66 VS).

5.

Jahresbericht 1965 des Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages - BT-Drs. V/820

Vorlage des BMVtg vom 21. Juli 1966 (VR II 2 - 39 - 20 - 04).

Extras (Fußzeile):