2.38 (k1966k): 45. Kabinettssitzung am 29. September 1966

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 19. 1966Mende besichtigt die Berliner MauerMünchen wird Austragungsort für die Olympischen Spiele 1972Die Autobahnbrücke über die Saale wird für den Verkehr freigegebenCDU/CSU und SPD nehmen Koalitionsverhandlungen auf

Extras:

 

Text

45. Kabinettssitzung
am Donnerstag, dem 29. September 1966

Teilnehmer: Erhard, Mende (bis 13.00 Uhr und von 14.30 Uhr bis 16.50 Uhr), Schröder (bis 12.25 Uhr und ab 15.40 Uhr), Lücke (bis 11.05 Uhr, von 12.10 Uhr bis 12.15 Uhr und ab 19.55 Uhr), Jaeger, Dahlgrün, Schmücker, Höcherl, Katzer (bis 15.10 Uhr und ab 15.55 Uhr), von Hassel, Seebohm, Stücklen, Bucher (bis 12.15 Uhr und ab 12.30 Uhr), Gradl (ab 12.15 Uhr), Niederalt, Heck (ab 11.00 Uhr), Stoltenberg, Dollinger (bis 17.00 Uhr), Scheel, Schwarzhaupt (bis 16.00 Uhr und ab 17.00 Uhr), Krone, Westrick (bis 12.05 Uhr, von 12.25 Uhr bis 17.00 Uhr und ab 18.00 Uhr); Schäfer (bis 15.20 Uhr und ab 18.00 Uhr), Ernst (von 15.20 Uhr bis 18.00 Uhr), Grund, Kattenstroth, Nahm (bis 12.15 Uhr), Barth, Thiessen (ab 17.00 Uhr), Bargatzky (von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr); Berger (Bundespräsidialamt; bis 11.05 Uhr und von 12.10 Uhr bis 15.00 Uhr), von Hase (BPA; bis 11.05 Uhr und ab 12.10 Uhr), Einsiedler (Bundespräsidialamt), Krueger (BPA), Korff (BMF), Falk (BMF; zeitweise), Praß (Bundeskanzleramt), Hohmann (Bundeskanzleramt), Seibt (Bundeskanzleramt; zeitweise), Neusel (Bundeskanzleramt). Protokoll: Friedmann.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 20.35 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlage.

2.

Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung des Bundeshaushaltsplans für das Rechnungsjahr 1967 (Haushaltsgesetz 1967)

Vorlage des BMF vom 23. Sept. 1966 (II/A/1 - A 0400 - 56/67).

3.

Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Überleitung der Haushaltswirtschaft des Bundes in eine mehrjährige Finanzplanung (Finanzplanungsgesetz)

Vorlage des BMF vom 23. Sept. 1966 (II A/1 - A 0402 - 3/66).

4.

Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Überleitung der Haushaltswirtschaft des Bundes in eine mehrjährige Finanzplanung (Steueränderungsgesetz 1966)

Vorlage des BMF vom 23. Sept. 1966 (IV B/1 - S 2000 - 25/66).

5.

Entwurf eines Zweiten Gesetzes über das Beteiligungsverhältnis an der Einkommen- und Körperschaftsteuer

Vorlage des BMF vom 23. Sept. 1966 (VI B/1 - Fa 1530 - 51/66).

6.

Entwurf eines 19. Gesetzes zur Änderung des Lastenausgleichsgesetzes

Gemeinsame Vorlage des BMF (VI A/5 - LA 2032 - 31/66) und des BMVt vom 20. Juni 1966.

7.

Beratung eines Gesetzentwurfs zur Abgeltung der Reparations-, Restitutions-, Zerstörungs- und Rückerstattungsschäden

Vorlage des BMF vom 27. Juli 1966 (VI A/1 - O - 4014 - 47/66).

8.

Entwurf für das Bundesbahn-Anpassungsgesetz (BbAG); hier: Gegenäußerung der Bundesregierung zu der Stellungnahme des Bundesrates

Vorlage des BMV vom 5. Sept. 1966 (E 1 - Arb - 42 Vm 66 -/ A 1 - Vp 10).

Der Bundeskanzler eröffnet die Sitzung um 10.00 Uhr.

Extras (Fußzeile):