2.9 (k1966k): 17. Kabinettssitzung am 2. März 1966

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 19. 1966Mende besichtigt die Berliner MauerMünchen wird Austragungsort für die Olympischen Spiele 1972Die Autobahnbrücke über die Saale wird für den Verkehr freigegebenCDU/CSU und SPD nehmen Koalitionsverhandlungen auf

Extras:

 

Text

17. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 2. März 1966

Teilnehmer: Erhard, Mende (bis 13.05 Uhr), Lücke, Dahlgrün, Schmücker, Höcherl (bis 13.05 Uhr), von Hassel, Stücklen, Bucher, Gradl, Heck (bis 13.05 Uhr), Stoltenberg, Dollinger, Schwarzhaupt (bis 13.05 Uhr); Carstens, Bülow, Kattenstroth (bis 13.05 Uhr), Seiermann, Krautwig, Vialon; Berger (Bundespräsidialamt), Krueger (BPA), Mercker (Bundeskanzleramt), Praß (Bundeskanzleramt), Hohmann (Bundeskanzleramt; zeitweise), Osterheld (Bundeskanzleramt), Seibt (Bundeskanzleramt; zeitweise), Niebel (BPA). Protokoll: Neusel.

Beginn: 11.00 Uhr

Ende: 13.15 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlage.

2.

Besetzung einer deutschen Auslandsvertretung

Schreiben des Chefs des Bundeskanzleramtes vom 24. Febr. 1966 (AB - 14004 - 527/66 II geh.).

3.

Weitere deutsche Hilfe für die Opfer des Krieges in Süd-Vietnam

Vorlagen des BMI vom 18. und 28. Febr. 1966 (VII A 9 - 761 582 - 1/66 VS-NfD).

4.

Devisenausgleich für das Vereinigte Königreich

Vorlage des BMF vom 25. Febr. 1966 (VI B/3 - FA 2810 - 284/66).

5.

Bericht über die Ministerratssitzung in Brüssel

Vortrag des AA, BMWi, BML sowie BMF.

Extras (Fußzeile):