2.16.2 (k1967k): A. 20. Jahrestag des Marshall-Plans

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 20. 1967US-Präsident Johnson empfängt Bundeskanzler Kiesinger zum GesprächBundesaußenminister Brandt und der rumänische Außenminister Manescu vereinbaren die Aufnahme diplomatischer BeziehungenDemonstrationen in Berlin anlässlich des SchahbesuchsCarlo Schmid warnt angesichts der Studentenunruhen vor einem "Staatsverfall"

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] 20. Jahrestag des Marshall-Plans

Bundesminister Schmücker spricht kurz seine dem Bundeskanzler mitgeteilte Absicht an, aus Anlaß des 20. Jahres der Verkündung des Marshall-Plans eine Festveranstaltung der Bundesregierung in der Beethovenhalle vorzubereiten.

Der Bundeskanzler ist der Auffassung, daß dieses Vorhaben, dem er zustimmt, nicht im einzelnen im Kabinett besprochen werden müsse.

Bundesminister Schmücker wird die Ressorts von den Absichten unterrichten. 4

4

Zum Marshall-Plan vgl. 9. Sitzung am 4. Okt. 1949 TOP 6 (Kabinettsprotokolle 1949, S. 97 f.). - Zur Unterrichtung über seine Vorbereitung der Festveranstaltung vgl. das Schreiben Schmückers an Kiesinger vom 21. April 1967 in B 136/6580, weitere Unterlagen in B 102/77473, 115290 bis 115292 und 115299. - Die Veranstaltung fand am 2. Juni 1967 in der Bonner Beethovenhalle statt (vgl. die Redebeiträge Kiesingers, Schmückers und Wischnewskis in Bulletin Nr. 59 vom 6. Juni 1967, S. 502-504). Dieser Ausweichtermin wurde gewählt, weil für den Jahrestag selbst, den 5. Juni 1967, aus entsprechendem Anlass bereits eine Gedenkfeier des OECD-Ministerrats in Paris geplant war.

Extras (Fußzeile):