2.4.15 (k1967k): G. Diskontsenkung in Großbritannien

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 20. 1967US-Präsident Johnson empfängt Bundeskanzler Kiesinger zum GesprächBundesaußenminister Brandt und der rumänische Außenminister Manescu vereinbaren die Aufnahme diplomatischer BeziehungenDemonstrationen in Berlin anlässlich des SchahbesuchsCarlo Schmid warnt angesichts der Studentenunruhen vor einem "Staatsverfall"

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[G.] Diskontsenkung in Großbritannien

Bundesminister Prof. Dr. Schiller teilt mit, daß ihm der Chancellor of the Exchequer soeben eine Nachricht habe zugehen lassen, daß ab heute 12.00 Uhr in Großbritannien der Diskont auf 6 1/2% gesenkt worden ist. 48

48

Nachdem die britische Regierung und die Bank von England im Sommer 1966 Maßnahmen wie Lohn- und Preisstopps, Steuererhöhungen, die Einschränkung von Ratenkäufen und eine Erhöhung des Diskontsatzes um einen Prozentpunkt auf 7% ergriffen hatten, um das Defizit in der Handels- und Zahlungsbilanz abzubauen, erleichterten sie nun mit der Senkung des Diskontsatzes um einen halben Prozentpunkt wieder die Kreditvergabe. Zur Nachricht des britischen Schatzkanzlers James Callaghan Unterlagen in B 102/65107 und B 136/7977, vgl. „Frankfurter Rundschau" vom 27. Jan. 1967, S. 10.

Extras (Fußzeile):