2.5.16 (k1967k): F. Trauerfeier für Bischof Dibelius

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 20. 1967US-Präsident Johnson empfängt Bundeskanzler Kiesinger zum GesprächBundesaußenminister Brandt und der rumänische Außenminister Manescu vereinbaren die Aufnahme diplomatischer BeziehungenDemonstrationen in Berlin anlässlich des SchahbesuchsCarlo Schmid warnt angesichts der Studentenunruhen vor einem "Staatsverfall"

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[F.] Trauerfeier für Bischof Dibelius

Der Bundeskanzler teilt mit, daß sich Bundesminister Dr. Schröder bereit erklärt habe, als Vertreter der Bundesregierung an den Trauerfeierlichkeiten am Montag, dem 6.2.1967, teilzunehmen. Bundesminister Wehner kündigt an, daß er ebenfalls teilnehmen werde. 54

54

Der frühere Evangelische Bischof von Berlin und Brandenburg Otto Dibelius war am 31. Jan. 1967 in Berlin gestorben. An den Trauerfeierlichkeiten nahmen dort neben Wehner und Schröder u. a. Bundestagspräsident Gerstenmaier und der Regierende Bürgermeister von Berlin Albertz teil. Vgl. „Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom 7. Febr. 1967, S. 5, sowie die Beileidstelegramme u. a. Gerstenmaiers in Bulletin Nr. 11 vom 2. Febr. 1967, S. 88, und Nr. 13 vom 9. Febr. 1967, S. 104.

Der Bundeskanzler teilt mit, daß die nächste Kabinettsitzung am Mittwoch, dem 8.2.1967, stattfinden soll.

Extras (Fußzeile):