2.38 (k1968k): 141. Kabinettssitzung am 9. Oktober 1968

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung. Band 21. 1968Erste Tagung des FinanzplanungsratsKabinettsaussprache zu den StudentendemonstrationenSitzung des Kabinetts in BerlinTod von Entwicklungshelfern aus der Bundesrepublik in Südvietnam

Extras:

 

Text

141. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 9. Oktober 1968

Teilnehmer: Kiesinger, Benda (ab 10.40 Uhr), Strauß, Höcherl, Katzer (ab 11.30 Uhr), Schröder (bis 12.20 Uhr), Leber, Lauritzen (bis 12.10 Uhr), Wehner, Schmid, Brauksiepe, Stoltenberg (ab 11.20 Uhr), Eppler; Berger (Bundespräsidialamt), Duckwitz, Ehmke, von Dohnanyi, Kattenstroth, von Hase (ab 12.00 Uhr), Steinmetz, Schornstein (ab 12.10 Uhr), Lemmer, Wetzel (bis 12.35 Uhr), von Heppe, Rudolf Vogel, von Manger-Koenig, von und zu Guttenberg, Jahn, Köppler (bis 10.40 Uhr); Ahlers (BPA; bis 13.20 Uhr), Praß (Bundeskanzleramt), Krueger (Bundeskanzleramt; zeitweise), Selbach (Bundeskanzleramt; zeitweise), Küffner (BPA), Neusel (Bundeskanzleramt). Protokoll: Hornschu.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 14.00 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlage.

2.

Besetzung einer deutschen Auslandsvertretung

Schreiben des AA vom 25. Sept. 1968 (ZA 2 - SP - 398).

3.

Bericht des BM des Auswärtigen über die Genfer Konferenz der Nichtnuklearen.

4.

Sanktionen des Weltsicherheitsrates gegen Südrhodesien; hier: Entwurf einer 13. Verordnung zur Änderung der Außenwirtschaftsverordnung und einer 16. Verordnung zur Änderung der Ausfuhrliste

Vorlage des BMWi vom 20. Sept. 1968 (V A 4 - 480476 - 13 - 72 - 16) und des BMF vom 28. Sept. 1968 (III B - 3 Z 1820 - 166/68).

5.

Vorbereitung des 20. Jahrestages des Inkrafttretens des Grundgesetzes (23. Mai 1969)

Vorlage des BMI vom 2. Okt. 1968 (V I 6 - 135 150/20).

Extras (Fußzeile):