2.12.2 (k1972k): A. Deutsch-sowjetische Wirtschaftskommission; hier: Benennung weiterer deutscher Mitglieder

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[A.] Deutsch-sowjetische Wirtschaftskommission; hier: Benennung weiterer deutscher Mitglieder

(14.07 Uhr)

Das Kabinett beschließt, daß in die Deutsch-sowjetische Wirtschaftskommission als zusätzliche Mitglieder MD Dr. Hanemann (BMWF) und Prof. Dr. Hansen (Bayer-Leverkusen) berufen werden. 2

2

Siehe 97. Sitzung am 26. Jan. 1972 TOP 3. - Sprechzettel des AA vom 11. April 1972 in AA B 63, Bd. 503, vgl. das Schreiben des BMWF an Bahr vom 21. März 1972 in B 102/99989 und B 136/6351, weitere Unterlagen in B 102/99990 und 135241, AA B 41, Bd. 126, und AA B 63, Bde. 502, 504 und 508, sowie AA B 130, Bde. 8800 und 9017. - Nachdem die sowjetische Regierung ihrerseits acht Mitglieder für die Wirtschaftskommission benannt hatte, schlug der BMWF nach Absprache mit dem Bundeskanzler die Erweiterung der deutschen Seite auf sieben Mitglieder vor. Zudem wurde konstatiert, dass sich beide Seiten in dem Gespräch des Staatssekretärs Frank mit dem sowjetischen Botschafter in Bonn Walentin M. Falin am 7. März 1972 auf eine Formel zur Einbeziehung von Berlin (West) geeinigt hatten, der zufolge nach dem Inkrafttreten des Vier-Mächte-Abkommens vom 3. Sept. 1971 die Berücksichtigung der Interessen von Berlin (West) in Übereinstimmung mit diesem Abkommen geregelt würde (vgl. den Vermerk des Bundeskanzleramts vom 8. März 1972 in B 136/6351). - Die Kommission trat am 19. April 1972 in Bonn unter Leitung des BMWF Schiller und des Stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrats der UdSSR Wladimir N. Nowikow zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Vgl. das Sitzungsprotokoll vom 19. April 1972 in AA B 63, Bd. 503, B 102/99990 und B 136/6351, weitere Sitzungsunterlagen in B 102/135241, die Geschäftsordnung in AA B 63, Bd. 503, sowie das gemeinsame Kommuniqué in Bulletin Nr. 59 vom 25. April 1972, S. 824 f., und die Pressemitteilung des BMWF vom 12. April 1972 in B 102/135241. - Zum Abschluss eines langfristigen Abkommens über wirtschaftliche, industrielle und technische Zusammenarbeit mit der Sowjetunion Fortgang 16. Sitzung am 16. Mai 1973 TOP 4 (Außenpolitische Fragen: B 136/36190).

Extras (Fußzeile):