2.13.3 (k1972k): 3. Funkhausneubauten der Rundfunkanstalten Deutsche Welle (DW) und Deutschlandfunk (DLF), BMI

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

3. Funkhausneubauten der Rundfunkanstalten Deutsche Welle (DW) und Deutschlandfunk (DLF), BMI

(14.47 Uhr)

Das Kabinett beschließt gemäß Kabinettvorlage des BMI vom 10. April 1972. 3

3

Siehe 53. Sitzung am 17. Dez. 1970 TOP 14 (Kabinettsprotokolle 1970, S. 491). - Vorlage des BMI vom 10. April 1972 in B 106/103526, weitere Unterlagen in B 106/54882 und 103527. - Der BMI hatte in seiner Vorlage ein Konzept für die Unterbringung der bisher in Köln auf eine Vielzahl von Mietobjekten verteilten Rundfunkanstalten in einer gemeinsamen Gebäudeanlage unterbreitet, das von einem gegenüber der ursprünglichen Planung reduzierten Personal- und Raumbedarf ausging. Die im Oktober 1970 veranschlagten Gesamtkosten von 351,5 Millionen DM sollten damit auf einen nach dem Bauindex 1970 berechneten Betrag von 265,3 Millionen DM gesenkt werden. - Die gemeinsame Funkhausanlage wurde im April 1980 offiziell eröffnet. Vgl. Capellan: Deutschlandfunk, S. 321-326.

Extras (Fußzeile):