2.29.9 (k1972k): E. Gespräch des Bundeskanzlers mit Julius Kardinal Döpfner

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[E.] Gespräch des Bundeskanzlers mit Julius Kardinal Döpfner

(15.07 Uhr)

Der Bundeskanzler berichtet über den Verlauf seines Gespräches mit Kardinal Döpfner am 30. Juni 1972 in München und nennt die wichtigsten Gesprächsthemen. 16

16

Siehe 63. Sitzung am 18. März 1971 TOP G (Kabinettsprotokolle 1971, S. 118). - In der unter vier Augen geführten Begegnung zwischen Brandt und dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Julius Kardinal Döpfner wurden u. a. die umstrittene Reform des § 218 StGB (vgl. 99. Sitzung am 9. Febr. 1972 TOP 2 a) und die Ostpolitik der Bundesregierung erörtert. Vgl. das vorbereitende Schreiben des Vizepräsidenten des Bundestags Dr. Hermann Schmitt-Vockenhausen (SPD) an Brandt vom 19. Mai 1972 in B 136/5858 und die Pressemitteilung im Bulletin Nr. 99 vom 4. Juli 1972, S. 1324.

Extras (Fußzeile):