2.3.8 (k1972k): D. Vortragstournee von Lady Fleming

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D.] Vortragstournee von Lady Fleming

(14.57 Uhr)

BM Scheel bittet das Kabinett, bei der Vortragstournee von Lady Fleming die gebotene Zurückhaltung zu üben. 12

12

Das AA hatte mit Verweis auf die deutsch-griechischen Beziehungen von einer Beteiligung an den Vorträgen bzw. von einem offiziellen Empfang der griechischen Exilpolitikerin und britischen Staatsangehörigen Lady Amalia Fleming, Ehefrau des 1955 verstorbenen Penicillin-Entdeckers Sir Alexander Fleming, abgeraten. Fleming war im September 1971 aufgrund ihrer Beteiligung am Befreiungsversuch des 1968 wegen eines versuchten Attentats auf Ministerpräsident Georgios Papadopoulos verurteilten Alexandros Panagoulis, verhaftet, zu 16 Monaten Gefängnis verurteilt und nach zweimonatiger Haft am 14. Nov. 1971 unter Aberkennung ihrer griechischen Staatsbürgerschaft nach England ausgewiesen worden. Nach ihrer Ankunft in London hatte sie die Fortsetzung ihres Kampfes gegen die griechische Militärdiktatur angekündigt. Geplant waren Vorträge in Hannover, Hamburg, Stuttgart und Bonn. Vgl. den Vermerk des AA vom 20. Jan. 1972 in AA B 26, Bd. 433, weitere Unterlagen in B 136/6253, dazu „Der Spiegel" Nr. 41 vom 4. Okt. 1971, S. 129.

Extras (Fußzeile):