2.32.9 (k1972k): D. Glückwünsche an deutsche Olympia-Gewinner

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[D.] Glückwünsche an deutsche Olympia-Gewinner

(16.41 Uhr)

Es besteht Einvernehmen, daß Glückwünsche an deutsche Medaillengewinner in der Regel nur vom Bundeskanzler, vom Vizekanzler und vom BMI gesandt werden sollen. Die übrigen Mitglieder des Bundeskabinetts mögen sich auf Fälle regionaler und sonstiger besonderer Beziehungen zu dem jeweiligen Sportler beschränken. 23

23

Zur Vorbereitung der Olympischen Spiele siehe 78. Sitzung am 18. Aug. 1971 TOP B (Kabinettsprotokolle 1971, S. 252 f.). - An den XX. Olympischen Spielen in München vom 26. Aug. bis 11. Sept. 1972 nahmen insgesamt 7170 Athleten, davon 1095 Frauen, aus 122 Ländern teil. Die Mannschaft der Bundesrepublik Deutschland bestand aus 425 Sportlern, 341 Männer und 84 Frauen, nahm an 183 Wettkämpfen in 23 Sportarten teil und errang dabei 40 Medaillen. - Zum Olympia-Attentat vgl. Sondersitzung am 5. Sept. 1972 TOP 1, zur Überprüfung der Sportförderung vgl. 123. Sitzung am 13. Sept. 1972 TOP A.

Extras (Fußzeile):