2.36.6 (k1972k): C. 20. Jahrestag des Luxemburger Abkommens

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[C.] 20. Jahrestag des Luxemburger Abkommens

(18.37 Uhr)

Der Bundeskanzler setzt das Kabinett von der Erklärung in Kenntnis, die er aus Anlaß des 20. Jahrestages des Luxemburger Abkommens abgibt. 23

23

Siehe 247. Sitzung am 16. Sept. 1952 TOP 1 g (Kabinettsprotokolle 1952, S. 570 f.). - Brandts Erklärung vom 6. Sept. 1972 in B 136/7307 und AA B 36, Bd. 544, vgl. Bulletin Nr. 122 vom 8. Sept. 1972, S. 1527. - Brandt würdigte das von Bundeskanzler a. D. Konrad Adenauer und dem israelischen Außenminister Moshe Sharett in Luxemburg unterzeichnete Globalabkommen vom 10. Sept. 1952 (BGBl. 1953 II 35) über Entschädigungsleistungen der Bundesrepublik Deutschland für materielle Schadensfolgen der nationalsozialistischen Verfolgung als ein bedeutendes Gesetzeswerk für die individuelle Wiedergutmachung und unterstrich die Hoffnung, dass der auf Verständigung und Frieden gerichtete Weg fortgesetzt werde.

Extras (Fußzeile):