2.37.2 (k1972k): B. Konferenz der Außen-, Wirtschafts- und Finanzminister der erweiterten Europäischen Gemeinschaft in Rom

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Konferenz der Außen-, Wirtschafts- und Finanzminister der erweiterten Europäischen Gemeinschaft in Rom

(14.10 Uhr)

BM Schmidt und PSt Moersch unterrichten das Kabinett über das Ergebnis der Zehnerkonferenz in Rom vom 11. und 12. September 1972. 2

2

Zur EG-Konferenz der Wirtschafts- und Finanzminister im März 1972 in Brüssel bzw. der Außenminister im Mai 1972 in Luxemburg vgl. 105. Sitzung am 22. März 1972 TOP G (Außenpolitische Unterrichtung) und 113. Sitzung am 31. Mai 1972 TOP F. - Runderlass vom 14. Sept. 1972 in AAPD 1972, S. 1280-1284, weitere Unterlagen in B 136/7356. - Bei dem Treffen standen organisatorische Fragen der im Oktober stattfindenden Gipfelkonferenz im Mittelpunkt. Die Wirtschafts- und Finanzminister befassten sich in Anwesenheit der Notenbankpräsidenten vorrangig mit den Fragen zur Wirtschafts- und Währungsunion und verständigten sich u. a. auf folgende Leitlinien: die Errichtung eines europäischen Fonds für die währungspolitische Zusammenarbeit, die Konzertierung der Zentralbanken zur Verminderung von Wechselkursbandbreiten, die Verwendung einer europäischen Rechnungseinheit sowie weitere gemeinschaftliche Maßnahmen zur Bekämpfung der Inflation. Die Außenminister berieten außerdem über die Erweiterung der EG-Institutionen über Fortschritte der Europäischen Politischen Zusammenarbeit (EPZ), über die Außenbeziehungen der EWG, hier vor allem über Fragen der Entwicklungspolitik, sowie über die Ausgestaltung der Beziehungen zu anderen Industrienationen, insbesondere zu den USA. Auf die Ausarbeitung eines gemeinsamen Kommuniqués wurde verzichtet, um die Entscheidungsspielräume der Regierungschefs nicht einzuengen.

Das Kabinett begrüßt die Ergebnisse der Konferenz und spricht sich dafür aus, daß die Gipfelkonferenz der erweiterten Europäischen Gemeinschaft wie vorgesehen im Oktober stattfindet. 3

3

Vgl. die Erklärung der Wirtschafts- und Finanzminister in Bulletin Nr. 125 vom 14. Sept. 1972, S. 1549. - Zur Gipfelkonferenz Fortgang 128. Sitzung am 17. Okt. 1972 TOP 4.

Extras (Fußzeile):