2.38.11 (k1972k): I. Deutsch-polnische Gespräche

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 2). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[I.] Deutsch-polnische Gespräche

(15.08 Uhr)

BM Scheel berichtet über seine Gespräche mit dem polnischen Außenminister. 16

16

Siehe 118. Sitzung am 5. Juli 1972 TOP D. - Im Mittelpunkt der Gespräche mit dem polnischen Außenminister Stefan Olszowski am 13. und 14. Sept. 1972 in Bonn standen Fragen der Aufnahme diplomatischer Beziehungen, die seit der Ratifizierung des Warschauer Vertrags im Juni 1972 noch ausstand, und der Entwicklung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit, deren Tempo die polnische Seite als ungenügend bezeichnete, sowie Fragen der Umsiedlung, deren verzögerte Umsetzung die deutsche Seite bemängelte. Vgl. die Gesprächsaufzeichnungen des AA vom 13. Sept. 1972 in AAPD 1972, S. 1234-1242 und 1247-1255, weitere Unterlagen in B 136/6325 und 6366, AA B 42, Bde. 302, 303, 305, und AA B 130, Bd. 9037.

Der Bundeskanzler ergänzt die Ausführungen in einigen Punkten. 17

17

Zu Brandts Gespräch mit Olszowski am 14. Sept. 1972 vgl. die Aufzeichnung des AA vom 14. Sept. 1972 in AAPD 1972, S. 1274-1280. - Zum Abschluss der Gespräche gaben beide Regierungen am 14. Sept. 1972 die Aufnahme diplomatischer Beziehungen bekannt. Vgl. das gemeinsame Kommuniqué in Bulletin Nr. 126 vom 16. Sept. 1972, S. 1553-1555. - Fortgang 33. Sitzung am 3. Okt. 1973 TOP D (B 136/36192), vgl. 24. Sitzung am 11. Juli 1973 TOP 5 (Bericht über die KSZE: B 136/36191).

Extras (Fußzeile):