2.46 (k1972k): 131. Kabinettssitzung am 14. November 1972

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

131. Kabinettssitzung
am Dienstag, dem 14. November 1972

Teilnehmer: Brandt, Scheel (ab 10.10 Uhr), Genscher, Jahn, Arendt, Leber, Strobel, Franke, Eppler, Ehmke, Spangenberg (Bundespräsidialamt), Ahlers (BPA), von Wechmar (BPA), Focke (Bundeskanzleramt), Hermsdorf (BMWF), Bahr (Bundeskanzleramt), Rohwedder (BMWF), Griesau (BML), Wittrock (BMV), Storck (BMSt), Haunschild (BMBW), Pöhl (Bundeskanzleramt; bis 10.25 Uhr), Fischer (Bundeskanzleramt), Wilke (Bundeskanzleramt). Protokoll: Quantz.

Beginn: 10.00 Uhr

Ende: 10.45 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Personalien

Gemäß Anlage.

2.

Verschiedenes.

3.

Stabilisierung der Ruhrkohle AG

Vorlage des BMWF vom 10. Nov. 1972 (W/III A 4 - 80 01 78/1).

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Mitarbeit der DDR in internationalen Organisationen.

[B.]

Unwetterkatastrophe vom 13. Nov. 1972.

[C.]

Auslieferungsersuchen im Zusammenhang mit der Flugzeugentführung.

[D.]

Nächste Kabinettsitzung.

Extras (Fußzeile):