2.49.6 (k1972k): B. Vertreter der Bundesregierung im Aufsichtsrat der Olympia-Baugesellschaft

Zum Text. Zur Fußnote (erste von 1). Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

[B.] Vertreter der Bundesregierung im Aufsichtsrat der Olympia-Baugesellschaft

(9.41 Uhr)

Das Kabinett beschließt, PSt Hermsdorf als Nachfolger von Prof. Dr. Schiller in den Aufsichtsrat der Olympia-Baugesellschaft zu entsenden. 7

7

Siehe 78. Sitzung am 18. Aug. 1971 TOP B (Kabinettsprotokolle 1971, S. 252). - Zur Abberufung Schillers, der bereits im Mai 1972 aus der Bundesregierung ausgeschieden war, und zur Neubesetzung vgl. Brandts Schreiben an Schiller und Hermsdorf, jeweils vom 12. Dez. 1972, in B 136/5569. - Die am 10. Juli 1967 von der Bundesrepublik, dem Freistaat Bayern und der Stadt München errichtete Gesellschaft, die jeweils einen Vertreter in den Aufsichtsrat entsandten, wurde ab 1. Jan. 1974 liquidiert. Die Arbeit des Aufsichtsrats endete zum 31. Dez. 1973.

Extras (Fußzeile):