1.10 (k1975k): 101. Kabinettssitzung am 5. März 1975

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

101. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 5. März 1975

Teilnehmer: Genscher (bis 11.16 Uhr), Maihofer (bis 10.12 Uhr und von 10.20 Uhr bis 11.06 Uhr), Vogel (bis 10.49 Uhr), Apel, Friderichs (bis 11.45 Uhr), Ertl (bis 11.07 Uhr und ab 11.10 Uhr), Leber (Vorsitz ab 11.16 Uhr), Ravens (bis 11.06 Uhr und ab 11.08 Uhr), Franke, Matthöfer, Rohde (bis 11.28 Uhr und ab 11.30 Uhr), Bahr, Frank (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Grünewald (BPA), Wischnewski (AA), Schlei (Bundeskanzleramt; bis 10.51 Uhr, von 10.56 Uhr bis 11.17 Uhr und ab 11.20 Uhr), de With (BMJ; ab 11.07 Uhr), Buschfort (BMA), Jung (BMV), Rohwedder (BMWi), Wolters (BMJFG), Kern (Bundeskanzleramt; bis 11.05 Uhr), Hegelau (Bundeskanzleramt; bis 11.00 Uhr), Loeck (Bundeskanzleramt; ab 11.00 Uhr), Heick (Bundeskanzleramt), Rang (Bundeskanzleramt). Protokoll: Rosen.

Beginn: 9.45 Uhr

Ende: 11.49 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Verhandlungen in der Internationalen Energieagentur (IEA).

4.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Außenminister) vom 3./4. März 1975

b)

EG-Ratstagung (Agrarfragen) vom 4./5. März 1975

c)

Treffen der Regierungschefs am 10./11. März 1975 in Dublin.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Entführung von Peter Lorenz.

[B.]

Entwicklungspolitische Konzeption der Bundesregierung.

[C.]

Bestellung eines Aufsichtsratsmitgliedes bei der Deutschen Industrieanlagen GmbH (DIAG), Berlin.

[D.]

Ermächtigung zur Strafverfolgung gem. § 353 c Abs. 4 StGB.

Extras (Fußzeile):