1.32.3 (k1975k): 3. Große Anfrage der Fraktionen der SPD, FDP betr. friedliche Nutzung der Kernenergie in der Bundesrepublik Deutschland

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

3. Große Anfrage der Fraktionen der SPD, FDP betr. friedliche Nutzung der Kernenergie in der Bundesrepublik Deutschland

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(9.20 Uhr)

BM Maihofer und BM Matthöfer tragen vor. In einer eingehenden Aussprache, an der sich der Bundeskanzler, die BM Maihofer, Matthöfer, Bahr und PStS Grüner beteiligen, geht es vor allem um die Frage der Wirtschaftlichkeit. Das Kabinett beschließt gemäß Kabinettvorlagen des BMI vom 10. Juli 1975 und vom 14. Juli 1975 Az.: U A II 2 - 510 211/7 mit der Maßgabe, auf Seite 13 den letzten Absatz wie folgt zu ergänzen: „So würde z. B. eine Verdoppelung der heutigen Uranerzpreise eine Erhöhung der Stromgestehungskosten um ca. 0,3 Pfg/kWhe bewirken. Eine Verdoppelung der gegenwärtigen Erdölpreise würde dagegen zu Kostensteigerungen von ca. 5 Pfg/kWhe führen." und auf Seite 84 in der Zeile 1 nach dem Wort „folgende" einzufügen „Gesetze".

Extras (Fußzeile):