1.7 (k1975k): 99. Kabinettssitzung am 19. Februar 1975

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

99. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 19. Februar 1975

Teilnehmer: Genscher, Maihofer, Vogel (ab 9.10 Uhr), Apel, Ertl (ab 9.20 Uhr), Arendt, Leber (bis 9.26 Uhr und ab 10.50 Uhr), Gscheidle, Ravens, Franke, Matthöfer (bis 10.06 Uhr und ab 10.16 Uhr), Bahr (ab 9.15 Uhr), Frank (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Grünewald (BPA), Moersch (AA), Schlei (Bundeskanzleramt), Grüner (BMWi), Zander (BMJFG), Glotz (BMBW), Hiß (Bundeskanzleramt), Leister (Bundeskanzleramt), Rang (Bundeskanzleramt), Kraus (Bundeskanzleramt; zu TOP 1). Protokoll: Lischka.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 11.15 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Entwurf eines Kraftfahrzeugsteuergesetzes (KraftStG 1975); hier: Weitere Behandlung.

4.

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Soldatengesetzes, des Soldatenversorgungsgesetzes und der Wehrdisziplinarordnung.

5.

Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung; hier: Mittelfristiger Stufenplan für das Bildungswesen bis 1978.

6.

Veranstaltungen zur 100. Wiederkehr des Geburtstages von Konrad Adenauer.

7.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Agrarminister) am 12./13. Febr. 1975 in Brüssel

b)

EG-Ratstagung (Energiefragen) am 13. Febr. 1975 in Brüssel

c)

EPZ-Außenminister-Tagung am 13. Febr. 1975 in Dublin

d)

EG-Ratstagung (Wirtschafts- und Finanzminister) am 17. Febr. 1975 in Brüssel.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Kenntnisnahme von Umlaufbeschlüssen des Monats Januar 1975.

[B.]

Einführung eines steuerlichen Verlustrücktrags („carry-back-Regelung").

[C.]

Berufung eines Aufsichtsratsmitgliedes der Deutschen Wochenschau GmbH, Hamburg.

[D.]

Ergebnis der Tarifverhandlungen in Stuttgart.

[E.]

Technische Zusammenarbeit mit dem Iran.

[F.]

Vorbereitung der Stellungnahme der Bundesregierung zum Urteil zu § 218 StGB.

Vor Eintritt in die Tagesordnung bittet BM Genscher Chef BK, dem Herrn Bundeskanzler die Genesungswünsche des Kabinetts zu übermitteln.

Extras (Fußzeile):