1.15 (k1976k): 158. Kabinettssitzung am 14. April 1976

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

158. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 14. April 1976

Teilnehmer: Schmidt, Genscher, Maihofer, Vogel, Apel, Arendt, Franke, Matthöfer, Bahr, Poensgen (Bundespräsidialamt), Grünewald (BPA), Schlei (Bundeskanzleramt), Grüner (BMWi), Logemann (BML), Hermann Schmidt (BMVg), Haar (BMV und BMP), Glotz (BMBW), Wolters (BMJFG), Abreß (BMBau), Marx (Bundeskanzleramt), Leister (Bundeskanzleramt), Loeck (Bundeskanzleramt; ab 9.15 Uhr), Heick (Bundeskanzleramt), Kraus (Bundeskanzleramt). Protokoll: Lischka.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 10.02 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Europafragen; hier: EG-Ratstagung (Entwicklungshilfeminister) vom 8. April 1976.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Ergebnis der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst.

[B.]

Aufnahme der Bundesrepublik Deutschland in den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen.

[C.]

Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit dem Königreich Tonga.

[D.]

Gestaltung des 17. Juni 1976.

Extras (Fußzeile):