1.19 (k1976k): 162. Kabinettssitzung am 12. Mai 1976

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

162. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 12. Mai 1976

Teilnehmer: Schmidt, Genscher, Vogel, Apel, Friderichs, Ertl, Arendt (bis 11.30 Uhr und ab 11.39 Uhr), Leber (bis 11.10 Uhr sowie von 11.15 Uhr bis 11.32 Uhr und ab 11.42 Uhr), Focke (bis 11.30 Uhr und ab 11.37 Uhr), Gscheidle, Ravens, Franke, Matthöfer (bis 11.25 Uhr und ab 11.30 Uhr), Rohde (bis 11.35 Uhr), Bahr, Frank (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Grünewald (BPA), Wischnewski (AA), Schlei (Bundeskanzleramt), Baum (BMI), Hiß (Bundeskanzleramt), Marx (Bundeskanzleramt), Leister (Bundeskanzleramt), Loeck (Bundeskanzleramt), Kraus (Bundeskanzleramt). Protokoll: Fleck.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 11.50 Uhr

Ort: Bundeshaus

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Innerdeutsche Wirtschaftsbeziehungen; hier: Abbau von Braunkohle im Grenzgebiet bei Helmstedt/Harbke.

4.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Wirtschafts- und Finanzminister) am 17. Mai 1976

b)

EG-Ratstagung (Agrarminister) am 17./18. Mai 1976.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Hilfeleistung bei der Erdbebenkatastrophe in Italien.

[B.]

Kenntnisnahme von Umlaufbeschlüssen des Monats April 1976.

[C.]

Programm der Bundesregierung für die Eingliederung von Aussiedlern und Zuwanderern.

[D.]

Bericht über den Beginn der Welthandelskonferenz in Nairobi.

Extras (Fußzeile):