1.30 (k1976k): 173. Kabinettssitzung am 28. Juli 1976

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

173. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 28. Juli 1976

Teilnehmer: Schmidt, Genscher (von 9.05 Uhr bis 10.10 Uhr und ab 11.50 Uhr), Vogel, Bahr (bis 10.40 Uhr), Poensgen (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Grünewald (BPA), Moersch (AA), Schmidt (BMVg), Haar (BMV und BMP), Haack (BMBau), Herold (BMB), Hauff (BMFT; ab 10.30 Uhr), Brück (ab 10.40 Uhr), Fröhlich (BMI), Pöhl (BMF), Schlecht (BMWi), Rohr (BML), Eicher (BMA), Wolters (BMJFG), Jochimsen (BMBW), Sanne (Bundeskanzleramt), Leister (Bundeskanzleramt), Konow (Bundeskanzleramt; bis 10.40 Uhr), Tegtmeier (Bundeskanzleramt; bis 9.40 Uhr), Heick (Bundeskanzleramt), Rang (Bundeskanzleramt; mit Unterbrechungen), Geßler (Bundeskanzleramt; bis 9.40 Uhr). Protokoll: Rothmann.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 12.00 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Tätigkeitsbericht der Bundesregierung in der 7. Legislaturperiode.

4.

Aufhebung des Kumulierungsverbotes von Werft- und Reederhilfen.

5.

Europafragen; hier:

a)

Budgetrat vom 22. Juli 1976

b)

EG-Ratstagung (Wirtschafts- und Finanzminister) vom 26. Juli 1976

c)

EG-Ratstagung (Außenminister) vom 27. Juli 1976.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Reise des Bundeskanzlers in die USA und nach Kanada.

[B.]

Zwischenfälle an der Grenze zur DDR.

[C.]

Kreditaufnahme des Bundes im Jahre 1976.

[D.]

Tod von Kardinal Doepfner.

[E.]

Transporthilfen für die Landwirtschaft im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Dürre.

Extras (Fußzeile):