1.35 (k1976k): 178. Kabinettssitzung am 1. September 1976

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

178. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 1. September 1976

Teilnehmer: Schmidt, Genscher (bis 9.30 Uhr und von 9.48 Uhr bis 10.05 Uhr), Maihofer, Vogel, Apel, Friderichs (bis 9.30 Uhr und ab 9.45 Uhr), Ertl, Arendt, Leber, Focke, Gscheidle, Ravens, Franke, Matthöfer, Rohde, Bahr, Poensgen (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Wischnewski (AA; ab 9.13 Uhr), Schlei (Bundeskanzleramt), Stobbe (Senator für Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigter des Landes Berlin beim Bund; von 9.23 Uhr bis 9.43 Uhr), Klasen (Deutsche Bundesbank), Sanne (Bundeskanzleramt), Hiß (Bundeskanzleramt; ab 9.11 Uhr), Leister (Bundeskanzleramt), Hegelau (Bundeskanzleramt; bis 9.23 Uhr), Tegtmeier (Bundeskanzleramt), Rang (Bundeskanzleramt). Protokoll: Lischka.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 10.23 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Europafragen.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Auslieferungsverfahren Pohle.

[B.]

Behinderung im Transitverkehr am 13. Aug. 1976; hier: Sitzung der Transitkommission vom 30. Aug. 1976.

[C.]

Verlängerung des Währungskredits an Italien.

[D.]

Pressemeldungen über angebliche Meinungsverschiedenheiten zwischen Bundesbank und Bundesregierung.

[E.]

Verschiedenes.

Extras (Fußzeile):