1.9 (k1976k): 152. Kabinettssitzung am 3. März 1976

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

152. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 3. März 1976

Teilnehmer: Schmidt, Genscher, Maihofer, Apel, Arendt, Leber, Focke, Gscheidle, Franke, Rohde (bis 11.45 Uhr), Bahr, Poensgen (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Grünewald (BPA), Moersch (AA), Wischnewski (AA), Schlei (Bundeskanzleramt), de With (BMJ), Logemann (BML), Haack (BMBau), Schlecht (BMWi), Haunschild (BMFT), Jochimsen (BMBW; ab 11.45 Uhr), Hiß (Bundeskanzleramt), Knoke (AA), Leister (Bundeskanzleramt), Loeck (Bundeskanzleramt; ab 9.38 Uhr), Rang (Bundeskanzleramt), Kraus (Bundeskanzleramt; zu TOP 1). Protokoll: Michels.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 12.40 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Ergänzung des Verwaltungsrates der Deutschen Bundesbahn (VR/DB 1976).

4.

Entwurf einer Stellungnahme der Bundesregierung zum Tindemans-Bericht über die Europäische Union.

5.

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Berufsbildungsgesetzes; hier: Entwurf der Stellungnahme der Bundesregierung zu dem Gesetzentwurf des Bundesrates.

6.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Außenminister) vom 1./2. März 1976

b)

EG-Ratstagung (Agrarminister) vom 2./3. März 1976.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

3. Seerechtskonferenz.

[B.]

Tarifrunde 1976; hier: Nichtdynamisierung des aus Anlaß des Familienlastenausgleichs gewährten Ausgleichsbetrages im Ortszuschlag.

Extras (Fußzeile):