1.12 (k1977k): 14. Kabinettssitzung am 23. März 1977

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

14. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 23. März 1977

Teilnehmer: Schmidt (bis 13.08 Uhr), Genscher, Vogel, Apel, Friderichs, Ertl, Ehrenberg, Leber (ab 12.15 Uhr), Huber, Ravens, Franke, Matthöfer, Rohde, Schlei (ab 12.30 Uhr), Frank (Bundespräsidialamt), Bölling (BPA), Grünewald (BPA), Wischnewski (Bundeskanzleramt), von Dohnanyi (AA), Baum (BMI; bis 12.30 Uhr), von Schoeler (BMI; ab 12.30 Uhr), von Bülow (BMVg; bis 12.18 Uhr), Haar (BMV und BMP), Brück (BMZ; bis 12.35 Uhr), Rohwedder (BMWi; von 10.50 Uhr bis 12.35 Uhr), Schlecht (BMWi; bis 12.34 Uhr), Wehner (MdB, SPD; bis 12.34 Uhr), Hoppe (MdB, FDP; bis 12.20 Uhr), Lenders (MdB, SPD; bis 12.33 Uhr), Graf Lambsdorff (MdB, FDP; bis 12.32 Uhr), Hiß (Bundeskanzleramt; bis 12.35 Uhr), Koch (BMF; bis 9.37 Uhr), Lahnstein (BMF; von 9.38 Uhr bis 12.34 Uhr), Tietmeyer (BMWi; bis 10.50 Uhr), Engelmann (BMWi; von 10.50 Uhr bis 12.33 Uhr), Müller (Bundeskanzleramt; bis 12.30 Uhr), Leister (Bundeskanzleramt), Loeck (Bundeskanzleramt; ab 13.08 Uhr), Stern (Bundeskanzleramt; von 12.40 Uhr bis 13.10 Uhr), Heick (Bundeskanzleramt; von 10.50 Uhr bis 12.33 Uhr), Rang (Bundeskanzleramt), Popp (BMFT; bis 12.35 Uhr). Protokoll: Michels.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 13.32 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Verwaltungsrat der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KW), Frankfurt/Main; hier: Turnusmäßiges Ausscheiden eines Mitglieds des Verwaltungsrates.

4.

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Umsatzsteuergesetzes, des Bundeskindergeldgesetzes, des Einkommensteuergesetzes und anderer Gesetze (StÄndG 1977).

5.

Mehrjähriges öffentliches Investitionsprogramm zur wachstums- und umweltpolitischen Vorsorge (Programm für Zukunftsinvestitionen).

6.

Eckwerte und Grundlinien der Energiepolitik 1977.

7.

Entwurf von Verordnungen (Wärmeschutzverordnung, Heizungsanlagenverordnung und Heizungsbetriebsverordnung) nach dem Energieeinsparungsgesetz vom 22. Juli 1976 (BGBl. I S. 1873).

8.

Entwurf eines Gesetzes über die Feststellung der Wirtschaftspläne des ERP-Sondervermögens für das Jahr 1977 (ERP-Wirtschaftsplangesetz 1977).

9.

Vorschläge zur Festsetzung der EG-Agrarpreise 1977/78.

10.

Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage der Fraktion der CDU/CSU zur Deutschland-Politik (BT-Drucksache 8/118).

11.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Wirtschafts- und Finanzminister) vom 14. März 1977

b)

EG-Ratstagung (Entwicklungshilfefragen) vom 22. März 1977

c)

Tagung des Europäischen Rates am 25./26. März 1977

d)

EG-Ratstagung (Forschungsfragen) am 29. März 1977

e)

EG-Ratstagung (Energiefragen) am 29. März 1977

f)

EG-Ratstagung (Steuerfragen) vom 22. März 1977.

12.

VN-Sicherheitsratsdebatte über das südliche Afrika.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Anrufung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte durch die Bundesregierung; hier: Sache Dr. König.

[B.]

Bundesbürgschaft für Kernkraftwerk in Portugal.

[C.]

Bericht über USA-Reise von BM Leber.

Extras (Fußzeile):