1.16 (k1977k): 18. Kabinettssitzung am 20. April 1977

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

18. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 20. April 1977

Teilnehmer: Schmidt, Maihofer, Vogel, Apel, Ertl, Ehrenberg, Leber (ab 9.15 Uhr), Huber, Gscheidle (ab 9.20 Uhr), Ravens, Franke, Rohde, Schlei (bis 11.00 Uhr), Frank (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Bölling (BPA), Wischnewski (Bundeskanzleramt), Hamm-Brücher (AA; bis 10.40 Uhr), von Dohnanyi (AA; bis 10.40 Uhr), Hauff (BMFT), Brück (BMZ; ab 11.00 Uhr), Rohwedder (BMWi), Hiß (Bundeskanzleramt), Konow (Bundeskanzleramt), Ruhfus (Bundeskanzleramt), Leister (Bundeskanzleramt), Pelny (Bundeskanzleramt), Fischer (Bundeskanzleramt). Protokoll: von Peter.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 11.15 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Vorschlag für die Bestellung des Präsidenten und des Vizepräsidenten der Deutschen Bundesbank.

4.

Abgesetzt.

5.

Europafragen; hier:

a)

EG-Ratstagung (Wirtschafts- und Finanzminister) vom 18. April 1977

b)

EPZ-Ministertagung (London) vom 18./19. April 1977

c)

EG-Ratstagung (Agrarminister) am 25./26. April 1977.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Änderung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes.

[B.]

Gestaltung des 17. Juni 1977.

[C.]

Kabinettsitzung im BMP.

Extras (Fußzeile):