1.21.3 (k1977k): 3. Innere Lage der Bundeswehr

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

Tagesordnungspunkt als RTF Download

3. Innere Lage der Bundeswehr

Zum vorliegenden Jahrgang der Kabinettsprotokolle der Bundesregierung wird ein editorischer Sachkommentar noch erstellt (siehe die Seiten „Start" und „Kabinett" dieser Online-Version).

(12.08 Uhr)

Gen. Wust trägt vor. BM Leber unterstreicht die schwierige Personallage der Hauptleute. Er betont den künftig größeren Finanzbedarf des Verteidigungshaushalts und teilt mit, daß er die Fragen der Fregattenbeschaffung in Kürze dem Kabinett zur Beratung unterbreiten werde.

An der Aussprache beteiligen sich der Bundeskanzler und die BM Maihofer, Ertl, Matthöfer und Gscheidle.

Der Bundeskanzler spricht sich dafür aus, daß die Fragen der deutschen Beteiligung bei Beschaffungsvorhaben im Technologiebereich durch BMFT, BMWi und BMVg geprüft werden. Er bittet BMVg, in Zusammenarbeit mit BMV eine Vorlage zu den militärischen Gesichtspunkten der Luft- und Seeschiffahrt im Atlantik im Krisenfall dem Kabinett im Herbst zur Beschlußfassung vorzulegen. Er regt an, Besuche von Kabinettsmitgliedern bei der Truppe häufiger als bisher durchzuführen und die Bundeswehr über die Bedeutung der heutigen Kabinettsitzung zu informieren.

Mittagspause von 13.20 Uhr bis 14.39 Uhr.

Extras (Fußzeile):