1.23 (k1977k): 25. Kabinettssitzung am 8. Juni 1977

Zum Text. Zu den Funktionen. Zum Navigationsmenü. Zum Navigationsbaum

 

Bandbilder:

Palais SchaumburgBandrücken der EditionÜberreichung des ersten Bandes an Bundeskanzler Helmut SchmidtDas Bundesarchiv, KoblenzKabinettssitzung 1956

Extras:

 

Text

25. Kabinettssitzung
am Mittwoch, dem 8. Juni 1977

Teilnehmer: Schmidt, Maihofer, Vogel, Apel (bis 11.30 Uhr), Friderichs (bis 12.10 Uhr), Ertl, Ehrenberg (bis 11.00 Uhr), Huber (bis 12.55 Uhr), Gscheidle, Ravens, Franke, Matthöfer (bis 13.45 Uhr), Rohde (bis 13.10 Uhr), Schlei, Döring (Bundespräsidialamt), Schüler (Bundeskanzleramt), Grünewald (BPA), Wischnewski (Bundeskanzleramt), Offergeld (BMF; ab 11.30 Uhr), Buschfort (BMA; ab 11.00 Uhr), von Bülow (BMVg; bis 9.10 Uhr und ab 9.35 Uhr), Zander (BMJFG; ab 12.55 Uhr), Hermes (AA), van Well (AA; ab 9.30 Uhr), Rohwedder (BMWi; ab 9.25 Uhr), Haunschild (BMFT; ab 13.45 Uhr), Jochimsen (BMBW; ab 13.10 Uhr), Hiß (Bundeskanzleramt), Konow (Bundeskanzleramt), Ruhfus (Bundeskanzleramt), Engelmann (BMWi; zu TOP 3 und 4), Müller (Bundeskanzleramt; zeitweise), Leister (Bundeskanzleramt), Hegelau (Bundeskanzleramt; zeitweise), Rang (Bundeskanzleramt). Protokoll: von Peter.

Beginn: 9.00 Uhr

Ende: 13.55 Uhr

Ort: Bundeskanzleramt

Tagesordnung:

1.

Bundestag und Bundesrat.

2.

Personalien.

3.

Beantwortung der Großen Anfrage der Fraktion der CDU/CSU „Energiebedarf und friedliche Nutzung der Kernenergie" (BT-Drs. 8/156).

4.

Beantwortung der Großen Anfrage der Fraktionen der SPD, FDP zur Energiepolitik (BT-Drs. 8/188).

5.

Europafragen.

6.

US-Vorschläge zur Finanzierung eines internationalen Abbauunternehmens zur Gewinnung von Rohstoffen in der Tiefsee und Sicherung des Zugangs unserer Unternehmen zu diesen Rohstoffen.

Außerhalb der Tagesordnung:

[A.]

Vorbereitung der KSZE-Folgekonferenz in Belgrad.

[B.]

Ergebnis der KIWZ.

[C.]

Vorschau auf die deutsch-französischen Konsultationen am 16./17. Juni 1977 in Bonn.

[D.]

Stand der Beratung über das Sechste Bundesbesoldungserhöhungsgesetz.

[E.]

Vertretung der Bundesregierung bei den diesjährigen Gedenkfeiern aus Anlaß des 20. Juli 1944.

[F.]

Unbesetzte Ausbildungsplätze bei Bahn und Post.

Extras (Fußzeile):